Waldspaziergang für den Erhalt des Fechenheimer Waldes

erstellt von Sundays for Fecher — zuletzt geändert 2023-03-18T14:34:01+02:00
„Freiheit und Frühling“: Zu Gast sind Simone Kühn vom Aktionsbündnis unmenschliche Autobahn (AuA) und Emanuel Schaaf, Akademie für Umweltmedizin.
  • Wann 19.03.2023 ab 14:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Bauwagen an der U-Bahn-Station Kruppstraße
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Trotz Räumung und Teilrodungen setzt die AG Waldspaziergänge, die sich jetzt Sundays for Fecher nennt, die Waldspaziergänge fort. Denn das Engagement für den Erhalt des Fechenheimer Waldes und gegen den Riederwaldtunnel geht weiter.

Dazu finden jeden 3. Sonntag im Monat um 14 Uhr Waldspaziergänge im Fechenheimer Wald statt. Jedes Mal gibt es Aktionen vor Ort zum Mitmachen und Informieren. Die Teilnehmenden erfahren bei den Treffen auch, wie sie sich selbst engagieren können, um den Erhalt des Fechenheimer Waldes zu unterstützen. Treffpunkt ist der Bauwagen gegenüber der Haltestelle Kruppstraße (U4, U7).

Am Sonntag 19.03. um 14 Uhr findet der nächste Waldspaziergang statt. Das Thema wird Freiheit und Frühling sein.

Emanuel Schaaf verknüpft die Versammlungsfreiheit und deren Bedrohung mit den Protesten im Fechenheimer Wald.

Simone Kühn führt zum Thema Frühling, Pflanzen und Tiere durch den Wald.

Nach einer kreativen Aktion gibt es Kaffee und Kuchen. Personen von der AG Waldspaziergang und aus der Waldbesetzung berichten über die momentane Situation.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen dabei zu sein.

Beteiligte Initiativen: Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA), People for Future Frankfurt, Wald statt Asphalt, Klimattac Frankfurt, Bürgerinitiative Riederwald, Naturfreunde, Greenpeace Frankfurt

fecher1903.jpg