TJK-E: Aufruf zu Straßenaktionen am 8. März

erstellt von tke-e — zuletzt geändert: 2021-03-06T20:40:15+02:00
Die kurdische Frauenbewegung in Europa ruft zur Teilnahme an Aktivitäten zum 8. März unter dem Motto „Freie Frauen und eine freie Gesellschaft statt Feminizide“ auf,
  • Wann 08.03.2021 von 17:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Alte Oper
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

um „das männliche Herrschaftssystem und alle Diktatoren zur Rechenschaft zu ziehen.“

Die Kurdische Frauenbewegung in Europa (TJK-E) hat einen Aktionsplan zum internationalen Frauenkampftag am 8. März veröffentlicht. „Gegen Feminizide setzen wir auf freie Frauen und eine freie Gesellschaft. Das 21. Jahrhundert ist eine Ära der Frauenrevolutionen. Ein organisierter, größer werdender und vereinter Frauenkampf ist die Garantie für ein freies und gleiches Leben“, heißt es in dem Aufruf.

Die TJK-E weist in ihrer Erklärung auf die weltweiten Frauenkämpfe und die aggressive Reaktion des patriarchalen Herrschaftssystems hin: „Frauen sind angesichts von Gewalt, Unterdrückung, Ausbeutung und Massakern aufgewacht. Die beste Waffe gegen das frauenfeindliche System ist der organisierte Kampf. Daher wird der Befreiungskampf von Frauen gefürchtet.“
Die kurdische Frauenbewegung in Europa plant zum 8. März Aktivitäten in Deutschland, Frankreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Großbritannien, Österreich, Griechenland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland, auch in Kanada und Australien sind Aktionen angekündigt: „Kurdische Frauen werden zum 8. März die Freiheit gegen Faschismus und Völkermord verteidigen. Als TJK-E rufen wir Frauen dazu auf, das männliche Herrschaftssystem und alle Diktatoren zur Rechenschaft zu ziehen.