„Stop deportation!“

erstellt von No Border Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-08-17T13:08:14+00:00
Demo gegen Sammelabschiebung nach Nigeria.
  • Wann 19.08.2019 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Hauptbahnhof Frankfurt, Bahnhofsvorplatz
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Refugees4refugees, NoBorder Frankfurt und We’ll come united Rhein-Main rufen zur Demonstration gegen die Frontex-Sammelabschiebung nach Nigeria auf. Die Charterabschiebung nach Lagos, Nigeria wird am Montag vom Flughafen Frankfurt aus stattfinden.

Wir fordern ein sofortiges Ende dieser Abschiebeflüge. Die EU-Agentur Frontex steht für ihre Missachtung von Menschenrechten und exzessive Gewaltanwendung durch Frontex Grenzschutztrupps massiv in der Kritik. Charterabschiebungen stellen ein besonderes Risiko für die Betroffenen dar, weil es dort ohne reguläre Flugpassagier*innen keine unabhängige Beobachtung gibt. Die deutsche Abschiebe- und Inhaftierungspraxis wird vom EU-Folterkomitee stark kritisiert. Diese Abschiebeflüge müssen aufhören.

In Nigeria herrscht eine bedenkliche Sicherheitslage und Menschenrechtsverletzungen sind dokumentiert. Seit 2009 flohen über 2 Millionen Menschen aus dem Norden des Landes vor den islamistischen Milizen Boko Haram und Wilayat Westafrika, einem Ableger des IS. Seit Dezember 2018 eskaliert der Konflikt zwischen Boko Haram und dem Militär. Es müssen zehntausende innerhalb des Landes und in Nachbarstaaten fliehen. Landraub, Enteignung und Umweltzerstörung nehmen vielen Menschen die Lebensgrundlage, Armut, Korruption und kriminelle Gewalt bestimmen den Alltag.

Solidarisch mit den Betroffenen gegen Abschiebung!