So wird ein Schuh draus

erstellt von EPN Hessen — zuletzt geändert: 2019-04-25T13:33:21+00:00
Arbeitsbedingungen in der Leder- und Schuhindustrie. Vortrag von Anton Pieper vom Südwind-Institut.
  • Wann 16.05.2019 ab 19:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Weltladen Bornheim, Berger Str. 133
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Anton Pieper vom Südwind-Insitut untersucht, wo es entlang der Wertschöpfungskette von Schuhen zu Ausbeutung und Menschenrechtsverletzungen kommt und erarbeitet gemeinsam mit verschiedenen Akteuren Lösungsstrategien.

Wo kommen unsere Schuhe her? Wie werden sie produziert, und von wem? Aus welchen Materialien bestehen sie und unter welchen Arbeitsbedingungen werden sie hergestellt?

Die Schuhbranche eignet sich besonders gut als Beispiel für zunehmend globalisierte Wertschöpfungsketten, die in höchstem Maße intransparent sind un häufig einhergehen mit Ausbeutung und Menschenrechtsverletzungen in den Produktionsländern. Einzelne Stationen in der Wertschöpfungskette von Schuhen sind gerade in den ersten Produktionsstufen extrem arbeitsintensiv. Einige Produktionsschritte werden nach wie vor nur in der Handarbeit und häufig in der Heimarbeit getätigt.

Eintritt frei