Rechte Radikalisierung in der Mitte der Gesellschaft

erstellt von VHS Frankfurt — zuletzt geändert 2023-11-27T21:23:47+02:00
Oft hören wir nach rechten Mordtaten, dass es sich bei dem Mörder um einen Einzeltäter handele.
  • Wann 26.02.2024 von 17:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69/77
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

So war es z. B. auch nach der Ermordung von neun Menschen in Hanau zu hören. Der Mörder von Dr. Lübcke wurde als einziger für den Mord verurteilt. Er war Teil eines Neonazi-Netzwerkes in Nordhessen, dass schon Jahre vor der Tat zunehmend inhaltliche Unterstützung aus der Mitte der Gesellschaft erhielt.

Dies war auch im Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtages ein wichtiges Thema. Hermann Schaus war bis August 2022 als Obmann für DIE LINKE und als stellvertretender Vorsitzender des Lübcke-Untersuchungsausschusses, aktiv an der Aufklärungsarbeit beteiligt. Er berichtet aus der Arbeit des Ausschusses und seinen Erkenntnissen.

Kurs: 1802-30 Arbeit und Leben (DGB/VHS)

Teilnahme kostenlos.

Anmeldung: https://vhs.frankfurt.de/de/portal#/search/detail/167655