Open Air: Film über Senegambia

erstellt von NaturFreunde Frankfurt — zuletzt geändert: 2020-09-21T14:51:48+02:00
Vom 14. - 28. Januar 2020 hat der internationale Dachverband der NaturFreunde (NFI) eine Afrikareise zur Landschaft des Jahres 2018/2020 veranstaltet.
  • Wann 26.09.2020 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo NaturFreunde-Haus Niederrad, Am Poloplatz 15
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In Janjanbureh in Gambia wurde nicht nur dieses Projekt offiziell beendet, ohne dass die Projekte für Senegambia ein Ende haben sollen, sondern auch das 125. Jahr der internationalen NaturFreunde-Bewegung eröffnet.

Auch NaturFreundinnen und NaturFreunde aus Hessen beteiligten sich an dieser Reise. Claudia Lenius, die Vorsitzende der Frankfurter NaturFreunde, dreht einen Film über diese Reise.

Der Film soll einerseits die Schwierigkeiten der beiden Länder Senegal und Gambia bewußt machen, die Projekte der NaturFreunde in diesen beiden Ländern ins Bewusstsein rufen und für weitere Projekte, so den Jugendaustausch in Form eines einwöchigen Workcamps im NF-Haus in Petit Mbao (Dakar), bekannt machen. Für diese Projekte sammeln die Wiesbadener, die Offenbacher und die Frankfurter NaturFreunde Spenden.

Coronabedingt ist eine Anmeldung erforderlich: claudialenius50@gmail.com oder e.lamprecht@gmx.de

Wer sich für das geplante Sommercamp einsetzen möchte, kann Spenden unter dem Stichwort „Senegambia" auf das Konto der NaturFreunde Frankfurt einzahlen oder auf Veranstaltungen spenden.
Frankfurter Volksbank, IBAN DE84 5019 0000 0001 7388 95

Wir sammeln auch abgelegte Brillen für Gambia. Gerne können alte Brillen im Frankfurter NaturFreundehaus Niederrad oder der Herxheimerstraße 6 abgeben werden. Wenn die Dioptrinzahl bekannt ist, am besten mit vermerken, ansonsten kann eine Fachperson das auch vor Ort feststellen.