*online* Vor 100 Jahren: Mussolinis Griff zur Macht

erstellt von Aufstehen gegen Rassismus RheinMain — zuletzt geändert: 2021-09-19T12:36:10+02:00
AgR RheinMain-Themenabend: Aus der Geschichte lernen - AfD bekämpfen!
  • Wann 27.09.2021 von 20:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo live auf Zoom
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im September 1920 besetzten 500.000 Arbeiter ihre Fabriken in den Industriezentren Norditaliens. Einen Monat trotzten sie der Regierung, der Polizei und ihren Arbeitgebern. Durch die Werksbesetzungen erstritten sie Lohnerhöhungen und die Zusicherung, Arbeitsabläufe mitgestalten zu können. Nur zwei Jahre später übergab der italienische König die Macht an Mussolini – und es folgten 22 Jahre faschistischer Diktatur.

Unser Referent David Paenson (Die Linke-Aktivist) zeichnet zentrale, historische Zusammenhänge nach und identifiziert methodische Vorgehensweisen, mit denen es Mussolini gelang, einen so lebendige, erfolgreiche Arbeiterbewegung in so kurzer Zeit zu zerschlagen. Sein Impulsreferat zielt darauf ab, aus dieser Phase des italienischen Faschismus zu lernen, mögliche Parallelen in der Jetztzeit zu erkennen und vor allem der antidemokratisch aufgestellten AfD gezielt zu begegnen.

Format:
Ca. 30 Min. Impulsvortrag & 30 Min. offene Diskussion (Gesamtdauer: ca. 1h).

Anmeldung:
Wenn ihr teilnehmen wollt, dann schickt bitte vorab eine kurze E-Mail an agr-rheinmain@gmx.de. Wir lassen euch dann die Zugangsdaten (Browser-Link, Meeting-ID, Passwort) zukommen.

Hinweis:
Als Veranstalter behalten wir uns vor, auch online von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, von dieser Veranstaltung auszuschließen. Auch Anhänger*innen von "Querdenken" und ähnlichen Organisationen sind nicht erwünscht.