*online* Rechte Allianzen bedrohen die offene Gesellschaft

erstellt von KunstGesellschaft — zuletzt geändert: 2020-11-30T23:12:37+01:00
Über die Wandlungs- und Lernfähigkeit des rechten Spektrums. Matinee mit Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer
  • Wann 06.12.2020 von 11:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Live auf BigBlueButton
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das rechte Spektrum ist mittlerweile weit entfernt von der Dumpfheit der alten NPD. Es erscheint differenziert, intellektuell, dynamisch, vernetzt und sehr lernfähig. Seine feindlichen Einstellungen gegenüber bestimmten Gruppen von Menschen werden mittlerweile von vielen in der Mitte der Gesellschaft geteilt. Auch die Grenzen zwischen dem rechten und dem konservativen Parteienspektrum sind durchlässiger geworden.

In Krisenzeiten schwindet das Vertrauen in das demokratische System. Ängste kommen auf und befördern „die Zustimmung zu autoritären Versuchungen, die offene Gesellschaft und die Demokratie sind in Gefahr“, so der Soziologe und Rechtsextremismusforscher Wilhelm Heitmeyer. Über die Erkenntnisse seiner Studien und sein Buch “Rechte Bedrohungsallianzen“ spricht und diskutiert er in der Matinee.

Moderation: Ulrike Holler

Einwahl: https://conf.ccc-ffm.de/b/han-quc-qrj