*online* Hanau und Halle: ein „Angriff auf uns Alle“?

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2021-01-24T15:09:22+01:00
Digitaler Fachtag zum Thema Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
  • Wann 25.02.2021 von 10:00 bis 17:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo online
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Werden die Anschläge von Halle und Hanau als Angriff auf Demokratie und Menschenwürde gewertet? Oder werden Betroffene von rassistischer Gewalt alleine gelassen? Wie gelingt eine pädagogische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF), wie sie die Vorurteilsforschung untersucht? Welche Auswirkungen haben die spezifischen Formen Antisemitismus, Antiziganismus und Antimuslimischer Rassismus? Wie kann demokratisches Handeln in Solidarität mit den von Rassismus und Antisemitismus Betroffenen in Bildung und Gesellschaft gestärkt werden?

Diese Fragen werden vormittags in Vorträgen und Diskussionen erörtert und nachmittags in Workshops vertieft. Eine analoge Gestaltung ist leider nicht möglich. Es besteht die Möglichkeit, sich für den ganzen Tag oder auch nur morgens oder nachmittags digital zuzuschalten. Die Diskussionen am Vormittag werden aufgezeichnet und können auch im Nachgang abgerufen werden.

Programm
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Panel am Morgen mit einem Impulsvortrag von:
- Andreas Zick, Institut für interdisziplinäre Konflikt und
Gewaltforschung, Universität Bielefeld
und weiteren Kurzimpulsen von:
- Samuel Salzborn, Ansprechpartner des Landes Berlin zu Antisemitismus
- Markus End, Vorsitzender der Gesellschaft für Antiziganismusforschung
- Saba-Nur Cheema, Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt
13.00 Uhr bis 14.00 Uhr Pause
14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Workshops zu folgenden Themen:
- Antisemitismus
- Antiziganimus
- Antimuslimischer Rassismus
- Solidarität bei rechtem Terror (Initiative 19. Februar)
- Empowerment der Betroffenen von rechtem Terror (Ibrahim Arslan)
16.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Abschluss: Wie weiter?

Bitte anmelden unter: https://www.seminareonlinebuchen.de/SeminarManagerNet/20796/SMNet/Registration?seminarId=862f469b-2e66-4179-a2bb-a0baac757dae&AspxAutoDetectCookieSupport=1

Veranstalter*innen: Bildungsstätte Anne Frank, Diakonie Hessen, Haus am Dom – Kath. Akademie Rabanus Maurus, Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main K.d.ö.R., Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN, Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Hessen, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN