Offene Grenzen - Ja oder Nein?

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert: 2019-04-15T19:36:47+00:00
Argumente zu einer wichtigen Debatte mit Stephan Hebel und Wolfgang Streeck.
  • Wann 16.05.2019 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das Thema sorgt in der Linken weiterhin für heftige Kontroversen: Wie soll die Gesellschaft mit Menschen umgehen, die nicht vor politischer Verfolgung oder Krieg hierher fliehen, sondern weil sie einen Ausweg aus wirtschaftlicher Not oder fehlender Perspektive suchen? Die Kontroverse wird häufig emotional und manchmal auch verletzend geführt, zum Teil mit unscharfen Argumenten.

An diesem Abend wollen wir versuchen, die Diskussion zu versachlichen, Gründe für unterschiedliche Sichtweisen kennenzulernen und nach politischen Handlungsmöglichkeiten zu suchen. Deshalb haben wir zwei bekannte Autoren, die in der Diskussion unterschiedliche Standpunkte vertreten, gebeten, ihre Argumente auszutauschen. Das Publikum wird mitdiskutieren.

Stephan Hebel, politischer Zeitungs- und Buchautor, ehemals stellvertretender Chefredakteur der Frankfurter Rundschau, ist u.a. ständiges Mitglied in der Jury für das Unwort des Jahres. Im Club Voltaire gibt er viermal jährlich seine "Aktuelle Stunde".

Wolfgang Streeck hat in Frankfurt Soziologie studiert, das Sozialistische Büro Offenbach mitbegründet und war später Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln.

Eintritt frei