Film: "Deckname Jenny"

erstellt von SUQ - solidarisch unaufgefordert queer — zuletzt geändert: 2019-09-30T11:09:53+00:00
(D, 118 Min.). Rechtsruck in Europa. Ertrunkene Menschen im Mittelmeer. Der Staat kriminalisert Seenotrettung. Jennys Bande schaut nicht mehr zu.
  • Wann 10.10.2019 von 19:00 bis 23:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo ExZess, Leipziger Str. 91
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Und handelt. Doch als Jennys Vater deren militante Ambitionen herausfindet, muss er sich seiner eigenen Vergangenheit als Mitglied einer Stadtguerillagruppe stellen. Und nun wird es für alle Beteiligten eng ...
Eine Geschichte zwischen Liebe und Verrat, Hoffnung und Resignation, Widerstand und Freundschaft. hochaktuell * generationsübergreifend * mit Augenzwinkern * subversiv * anarchistisch * aus einem queeren & feministischen Blickwinkel *

Mit Filmgespräch und Diskussion zu queerem Film, Widerstand und Militanz mit der Regisseur*in des Films, SUQ und Frankfurter Aktiven

Eine Veranstaltung gemeinsam mit Deckname Jenny und dem Indie Ciné. Mit Unterstützung des Autonomen Frauen*LesbenReferats an der Goethe-Uni.