*auch ausgebucht* Film: Ein Haus für Alle – was wir brauchen, was wir können

by Filmforum Höchst veröffentlicht 03.03.2023, zuletzt geändert 25.03.2023

Seit Dezember 2022 ist die Günderrodestraße 5 im Frankfurter Gallusviertel besetzt.

Wann

26.03.2023 ab 16:45 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Bis zum Abriss kann das Kollektiv „Freiräume statt Glaspaläste” hier wohnungslose Menschen unterbringen und einen offenen Begegnungsraum schaffen.

Die Dokumentation des „Medienkollektiv Frankfurt“ gibt Einblicke in das Projekt, das einen praktischen Gegenentwurf darstellt zu einer profitorientierten Wohnungspolitik, die Verdrängungsprozesse begünstigt und Leerstand in Kauf nimmt.  

Im Anschluss an den Film wird es Raum für Fragen und Austausch geben.

(Shania Casado Cimring | DE 2023 | ca. 60 Min.)

Eintritt: auf Spendenbasis nach persönlichem finanziellem Spielraum (solidarischer Euro, 5€ oder 10€).

Reservierungen bitte bis Mi, 22.3.23. Reservierte Karten müssen spätestens 15 Minuten vor Filmbeginn abgeholt werden.

Kartenreservierung: 069 212 45 714 oder filmforum.vhs@stadt-frankfurt.de