15. Infobörse für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen

erstellt von Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen — zuletzt geändert: 2021-08-21T20:04:07+02:00
Die Börse bietet Impulsvorträge zum diesjährigen Kernthema klimagerechtes und bezahlbares Wohnen // Messestände von Wohninitiativen und Organisationen zum Kennenlernen und zur Vernetzung // Austausch mit Fachleuten und bereits realisierten Projekten
  • Wann 25.09.2021 von 10:00 bis 17:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Dezernat für Planen und Wohnen, Kurt-Schumacher-Straße 10
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Veranstaltung wird vom Amt für Wohnungswesen in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Frankfurt organisiert.

Programm vor Ort

10.00 – 12.00 UHR ERÖFFNUNG, VORTRÄGE UND DISKUSSION – IM CASINO

      • BEGRÜSSUNG
        Mike Josef, Dezernent für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main

      • GEMEINSCHAFTLICHES WOHNEN GESUCHT? FLÄCHENNUTZUNG OPTIMIEREN, NEUBAUDRUCK REDUZIEREN
        Anja Bierwirth, Leiterin des Forschungsbereichs Stadtwandel am Wuppertal Institut und Koordinatorin des Projekts OptiWohn

      • NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN – IM ZIELKONFLIKT MIT BEZAHLBAREM WOHNEN?
        Andrea Georgi-Tomas, Architektin und geschäftsführende Gesellschafterin der ee-concept GmbH für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen

      • DISKUSSION & FRAGEN
        Moderation: Birgit Kasper, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V.

 

13.00 – 16.00 UHR FACHLEUTE IM GESPRÄCH – IM ATRIUM

Dieses Jahr werden Architekt:innen, Jurist:innen und Moderator:innen zum Kennenlernen und Austausch vor Ort sein.

 

12.00 – 17.00 UHR GESPRÄCHE AN DEN INFOSTÄNDEN – IM ATRIUM UND IM CASINO

    • AUSTAUSCH UND VERNETZUNG AN ÜBER 30 INFOSTÄNDEN
      Interessierte Bürger:innen können sich über gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen informieren und mit Projekten, Initiativen und Organisationen ins Gespräch kommen. Themen dabei sind Wohnen im Alter, Familienleben abseits vom Reihenhaus, bezahlbares Wohnen, solidarisches Miteinander und lebendiges Stadtteilleben. Auch über die Wahl der richtigen Fördermittel und Beratungsangebote können Sie sich informieren.

    • GASTRONOMIE IM CASINO
      Einfache Mittagsspeisen und belegte Brötchen sowie Getränke können im Bistro-Bereich erworben werden. Keine Kartenzahlung möglich.

https://www.gemeinschaftliches-wohnen.de/