Freiheit für die Danni Elf

erstellt von Fridays for Future — zuletzt geändert: 2020-11-11T23:26:27+01:00
„free them All“ Kundgebung vor der JVA Preungesheim

Am Freitag, den 13.11 um 17 Uhr rufen Umweltaktivist*innen und Unterstützer*innen der Proteste gegen die Rodung des Dannröder Forst zu einer Demonstration für die Freilassung der Danni 11 vor der JVA Preungesheim in Frankfurt auf. Seit zwei Wochen sitzen sieben Personen, die sich an Abseilaktionen auf Autobahnen beteiligt haben in Untersuchungshaft. Vier der Aktivist*innen sind zwischenzeitlich gegen harte Auflagen wieder auf freiem Fuß.

Die Organisator*innen kritisieren die Inhaftierung für den Vorwurf einer einfacher Nötigung als „politisch motivierten Skandal“, Anlass der Demonstration sind zudem „die unhaltbaren Sonderhaftbedingungen“ in der JVA Preungesheim. „Die sieben Gefangenen werden trotz mittlerweile mehrwöchiger Inhaftierung nachts noch immer stündlich geweckt. Dies wird dem fadenscheinigen Vorwand der Suizidalität begründet“, sagt Jona Fritz, die Sprecherin der Gruppe, die die Kundgebung organisiert. Zudem weigere sich die Justizvollzugsanstalt den Inhaftierten das für sie eingezahlte Geld für Einkäufe auszuzahlen. „Die JVA zahlt den Gefangenen ihr Geld nicht aus. Das trifft sie umso härter, da sie sich vegan ernähren und ihnen keine eigenen Mahlzeiten bereit gestellt werden. Sie brauchen das Geld, um sich zu ernähren“, betont Fritz.

Deshalb fordern wir mit unserer Kundgebung:

• Sofortige Freilassung aller Gefangener

• Ende der schikanösen Sonderhaftbedingungen

• Schluss mit den politisch instrumentalisierten Haftgründen und Auflagen

• Sofortiger Zugriff der Gefangenen auf ihr Knastkonto

Fridays for Future, 11. November 2020