„Climate Justice Without Borders – United For a Future“

erstellt von Fridays for Future — zuletzt geändert: 2019-06-18T09:09:03+00:00
Internationale Demonstration von Fridays For Future am 21.06. in Aachen

Am Freitag, den 21.06.2019 werden die Fridays For Future Gruppen aus 17 Ländern in der Aachener Innenstadt unter dem Motto „Climate Justice Without Borders – United For a Future“ für eine bessere Klimapolitik auf die Straße gehen.
Es wird einen Sternmarsch mit vier Demo-Schweifen geben, die jeweils von verschiedenen Gruppen angeführt werden. Es sind jedoch alle überall willkommen:
• Am Hauptbahnhof startet Fridays For Future den Haupt-Schweif
• Am Westpark startet ein Schweif
• An der RWTH starten die Scientists For Future
• Eine Fahrraddemonstration wird in Vaals (NL) starten und über die Grenze nach Aachen fahren.
Alle vier Schweife treffen sich in der Aachener Innenstadt und ziehen dann gemeinsam bis vor den Tivoli, das Aachener Fußballstadion.
Die Demonstrationsschweife werden sich gegen 12:00 in Bewegung setzen. Gegen 14:00 werden diese am Tivoli ankommen, sodass die Abschluss-kundgebung beginnen kann, die voraussichtlich bis 18:00 andauern wird.

Es werden folgende Rednerinnen und Redner, sowie Künstlerinnen und Künstler auftreten:
Ruslana Lyschytschko (Ukrainische Sängerin und Aktivistin, Gewinnerin des ESC 2004), Culcha Candela (Deutsche Band), Bodo Wartke (Klavierkabarettist aus Berlin), Karen Ray (Indische Botschafterin von Fridays For Future), Tetet Lauron (Philippinische Klimagerechtigkeitskämpferin), Leo Holldack (Deutscher Sänger), Brass Riot (Deutsche Jazzband), sowie diverse junge Rednerinnen
und Redner von Fridays For Future aus verschiedenen Europäischen Ländern.
Weitere „special guests“ werden noch in den nächsten Tagen bekannt-gegeben.
Für alle Teilnehmenden, die von weiter her anreisen und sich angemeldet haben, werden wir Schlafplätze bereitstellen.

„Klimaschutz lässt sich nicht allein machen, deshalb demonstrieren in Aachen erstmals alle zusammen: Schülerinnen und Schüler, Studierende, Scientists, Parents und Artists aus mehr als 17 Ländern fordern gemeinsam eine echte Klimapolitik.“ sagt Lina Gobbelé von Fridays For Future.

Am Samstag, den 22.06. wird Fridays For Future eine Demonstration am Rande des ca. 60 km entfernten Tagebau Garzweiler machen. Diese wird um 11 Uhr in Hochneukirch beginnen und dann an der Nordseite entlang laufen. Dort wird auf einer Wiese bei einem Teach-In Unterricht in einem „Freiluft-Klassenzimmer“ nachgeholt.

Pressemitteilung, 18. Juni 2019