Aktionstag: #Mietenwahnsinn-Hessen. Immer wieder widersetzen!

erstellt von #Mietenwahnsinn Hessen — zuletzt geändert: 2019-04-06T14:19:08+00:00
Gemeinsam gegen Spaltung und Verdrängung – Bezahlbarer Wohnraum für alle! Samstag, 6. April 2019, 14–15 Uhr, Hauptwache Frankfurt

Am 6. April findet ein Europa- und bundesweiter Aktionstag gegen steigende Mieten und für ein Recht auf Stadt statt. Als Bündnis #Mietenwahnsinn-Hessen rufen wir dazu auf, sich in Frankfurt – und gerne auch in weiteren hessischen Städten – mit kreativen Aktionen am Aktionstag zu beteiligen.

Im Oktober 2018 haben in Frankfurt tausende Menschen gegen den Mietenwahnsinn demonstriert und so ein starkes Zeichen gegen Spaltung und Verdrängung und für bezahlbaren Wohnraum für Alle gesetzt. Seither hat sich die Situation in Hessen jedoch keineswegs zum Positiven verändert – ganz im Gegenteil: In der Rhein-Main-Region, den Universitätsstädten und zunehmend auch mittelgroßen Städten spitzen sich Verdrängung, Wohnungsnot und Mietenwahnsinn immer weiter zu. Während die Zahl der Sozialwohnungen weiter abnimmt, entstehen immer neue Luxuswohnungen. Vielerorts lässt sich spekulativer Leerstand beobachten. Immobilien-Haie wie Deutsche Wohnen, Vonovia und Co. Erzielen Rekordprofite und Mieter*innen werden in existenzielle Nöte getrieben. Die herrschende Politik bietet keine Lösungen, sondern ist Teil des Problems. Weder die schwarz-grüne Landesregierung noch die Kommunalpolitik lassen bisher den Willen erkennen, den dringend benötigten Kurswechsel hin zur Schaffung und Sicherung bezahlbaren Wohnraums für alle umzusetzen.

Deshalb: Beteiligt Euch auch in Hessen am Aktionstag gegen steigende Mieten und für ein Recht auf Stadt! Bringt euren Protest in eurer Stadt oder in eurem Stadtviertel kreativ zum Ausdruck – und teilt die Fotos von euren Aktionen online unter #mietenwahnsinn.

Für alle in Frankfurt und Umgebung: Kommt zur Kundgebung von 14 bis 15 Uhr an der Hauptwache in Frankfurt. Bringt Stühle oder andere Sitzgelegenheiten mit, denn gemeinsam wollen wir zeigen: Dieser Wohnungspolitik widersetzen wir uns immer wieder!Das Bündnis #Mietenwahnsinn-Hessen ist ein Zusammenschluss von mehr als 40 Mieter*innenvereinen und -initiativen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Studierendenvertretungen und anderen Gruppen, die für ein solidarisches Miteinander einstehen. Es hat sich 2018 gegründet und fordert eine Wohnungspolitik, bei der Interessen der Mieter*innen im Vordergrund stehen und nicht die der Wirtschaft.

Der Aufruf des bundesweiten Bündnisses #Mietenwahnsinn

Liebe Aktive in Mieterinitiativen, Recht auf Stadt Netzwerken und alle anderen Engagierten,

am 06.04. findet ein europa- und bundesweiter Aktionstag gegen steigende Mieten und für ein Recht auf Stadt statt. Der #Mietenwahnsinn ist in allen Städten angekommen. Es wird in vielen Städten Aktionen geben. Zeigen wir in unseren Städten, dass wir vom #Mietenwahnsinn genug haben. Meldet euch, wenn in eurer Stadt auch etwas passiert. Je mehr wir sind desto besser.

Wir haben dafür eine Website eingerichtet, die auf alle geplanten Aktionen verweist: https://aktionstag.mietenwahnsinn-stoppen.de . Dort findet ihr gemeinsames Mobilisierungsmaterial und Links zu allen Aktionen. Wir freuen uns sehr, wenn ihr dort noch weitere von euch geplante Aktionen ankündigt. Meldet euch einfach per Mail bei uns.

Nach dem Aktionstag wird es weitergehen, das Bündnis #Mietenwahnsinn plant gemeinsame Forderungen zu entwickeln und weitere bundesweit koordinierte Aktionen durchzuführen. Seid dabei, wir halten euch auf dem Laufenden.

Bundesweites Bündnis #Mietenwahnsinn, #Mietenwahnsinn-Hessen

mietenwahnsinn-hessen.de