AgR-Rückblick: Verteilaktion von etwa 12.000 AgR-Wahlkampfzeitungen

erstellt von Aufstehen gegen Rassismus RheinMain — zuletzt geändert: 2021-09-25T21:57:06+02:00
Parallel zu den vielen BTW21-Aktionen mit den Omas gegen Rechts und der VVN-BdA haben Aktive von AgR RheinMain auch Basisdaten aus der letzten Landtagswahl 2018 in Hessen herangezogen, um besonders "AfD-verseuchte" Frankfurter Wahlbezirke zu identifizieren.

Da einer unserer Aktiven im Laufe der Jahre viel Erfahrung als Wahlhelfer sammeln konnte, wusste er die Angaben, Zahlen und Ergebnisse schnell zu finden und zu analysieren.

Diese Auswertung bildete unsere Grundlage, um in stadtnahe Wohngebiete zu gehen, in denen die AfD bei der LTW18 überdurchschnittliche Ergebnisse von über 18% (11 Wahlbezirke in Frankfurt) erzielen konnte. Die Briefkästen in den zugeordneten Straßenzügen haben wir anschließend in diesen letzten sechs Wochen gezielt mit unserer AgR-Zeitung bestückt. Es wurden ca. 12.000 Exemplare verteilt; das bedeutet rein rechnerisch, dass wir mit unseren Botschaften etwa 30.000 Wähler*innen erreicht haben könnten (Annahme: 2,5 Personen im wahlfähigen Alter pro Haushalt). Trotz dieser Anstrengung konnten wir leider – anders als geplant! – nur ca. 75% der Bezirke abdecken.

Unser Ansinnen war aber nicht darauf begrenzt, auf die akute braune Gefahr bei der Wahl der AfD hinzuweisen. Wir wollten gleichzeitig den Empfänger*innen signalisieren, dass wir die Lebensumstände in ihren Bezirken sehr wohl wahr- und erst recht ernstnehmen. Eines unserer Fernziele ist nämlich, dort zukünftig regelmäßiger mit Infoständen, Kampagnen, Aktionen etc. präsent zu sein, um (zusammen mit dort ggf. bereits aktiven Initiativen) das AfD-Übel an der (sozialen!?) Wurzel zu packen und gemeinsam echte, solidarische wie nachhaltige Alternativen und Lösungen zu erschließen. 

aus: Newsletter AgR RheinMain - KW 38/2021