Wohnungspolitik im Wandel

erstellt von Historisches Museum Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-08-03T20:44:04+00:00
Rundgang im Gallus mit „Eine Stadt für alle – Wem gehört die ABG?“
  • Wann 24.08.2019 ab 14:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Treff: Urbaner Garten Mitte der Scheidheiner Str. (zw. Idsteiner und Wörsdorfer Str.)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Spaziergang will aufzeigen, wie Gentrifizierung verläuft und anhand des Vergleichs der heutigen Baumaßnahmen und der Wohnungspolitik der 1920er Jahre veranschaulichen, worin der Einflussspielraum staatlicher, gemeinnütziger und privater Akteur*innen besteht.

„Gentrifizierung und Verdrängung im Gallus“ - Referent*innen: Johanna Betz und Tjark Albrecht, „Eine Stadt für alle – Wem gehört die ABG?“

Dauer des Rundgangs: ca. 2 Stunden, max. 25 Personen.
Anmeldung: johanna.betz@stud.uni-frankfurt.de
Keine Teilnahmegebühr.

Stadtlabor unterwegs - Im Rahmen der Ausstellung "Wie wohnen die Leute? - Mit dem Stadtlabor unterwegs in den Ernst-May-Siedlungen"