Wohin marschiert die AfD?

erstellt von Aufstehen gegen Rassismus Rhein-Main — zuletzt geändert: 2019-09-04T09:30:46+00:00
Diskussionsveranstaltung mit Alexander Häusler, Sozialwissenschaftler, Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus.
  • Wann 23.09.2019 von 19:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Saalbau Gallus, Frankenallee 111
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Bei den Landtagswahlen in den drei östlichen Bundesländern Sachsen, Thüringen und Brandenburg droht die AfD, stärkste Fraktion zu werden. Damit müssen wir zum ersten Mal mit einer Regierungsbeteiligung dieser Rechstaußenpartei rechnen.

Aber wie gefährlich ist die AfD wirklich? Wie wahrscheinlich ist es, dass der faschistische Höcke-Flügel auf dem AfD-Bundesparteitag Ende November – gestärkt durch ihre Wahlerfolge – den Laden ganz übernimmt?
Auf dem Kyffhäusertreffen in Thüringen Anfang Juli ließ sich Höcke mit den Worten ankündigen: »Du bist unser Anführer, dem wir bereit sind zu folgen.«

Ebenfalls anwesend war Kalbitz, Chef der AfD-Brandenburg. Er fordert ein »Paradigmen- wechsel für dieses Land«. Parteivorsitzender Gauland, auch zu Gast, äußerte sich gemäßigter: »Wir planen keinen Umbau der Gesellschaft.« Man solle mit öffentlichen Äußerungen doch etwas vorsichtiger sein, mahnte er.

Alexander Häusler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Düsseldorf und Buchautor (u.a. zusammen mit Rainer Roeser: Die rechten ›Mut‹-Bürger. Entstehung, Entwicklung, Personal & Positionen der »Alternative für Deutschland«). Er wird uns einen Überblick über die neuesten Entwicklungen in der AfD geben. An diesem Abend wird es ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion geben.