Wir nennen es unbezahlte Arbeit -

erstellt von Frauenreferat — zuletzt geändert: 2020-02-05T14:38:11+01:00
ihr nennt es Engagement aus Leidenschaft. Equal Care Day 2020 mit einem Einführungsvortrag der Journalistin Dr. Antje Schrupp, kurzer Hörspiel-Session mit "Swoosh Lieu" und Publikumsgespräch.
  • Wir nennen es unbezahlte Arbeit -
  • 2020-02-28T17:00:00+01:00
  • 2020-02-28T20:00:00+01:00
  • ihr nennt es Engagement aus Leidenschaft. Equal Care Day 2020 mit einem Einführungsvortrag der Journalistin Dr. Antje Schrupp, kurzer Hörspiel-Session mit "Swoosh Lieu" und Publikumsgespräch.
  • Wann 28.02.2020 von 17:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Mousonturm, Studio 1, Waldschmidtstr. 4
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Equal Care Day ist der Aktionstag für eine geschlechtergerechte und faire Verteilung der Fürsorgearbeit, er fand erstmals am 29. Februar 2016 statt. Das Datum im Schaltjahr verdeutlicht, dass Frauen erheblich mehr Fürsorgearbeit leisten als Männer.

So belegt die jüngst veröffentlichte Oxfam-Studie, dass Frauen und Mädchen weltweit täglich mehr als 12 Milliarden Stunden unbezahlte Haus-, Pflege- und Fürsorgearbeit leisten. Waschen, pflegen, versorgen, erziehen, putzen, kochen, zuhören, unterhalten. Die überwiegend von Frauen geleistete Reproduktionsarbeit ist lebensnotwendig und hält unsere Gesellschaft zusammen. Wer Care-Arbeit leistet, verdient unsere Anerkennung und Wertschätzung und vor allem eine angemessene Bezahlung.

Mit der Veranstaltung soll Care-Arbeit sichtbar gemacht und den vielen Stimmen der Sorgetragenden Raum gegeben werden z. B. mit Teilen aus dem Hörspiel "Who care'-s?! - eine vielstimmige Personalversammlung der Sorgetragenden" und Ihren Beiträgen. Equal Care ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen!

Kostenfrei

Bitte Anmeldung per Mail bis 20.02. bei Michaela.Sliwa@stadt-frankfurt.de