Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert 2023-02-15T10:11:36+01:00
Buchvorstellung mit Weinprobe
  • Wann 09.03.2023 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Karl Marx hat einen guten Tropfen sehr zu schätzen gewusst, schließlich stammte er aus Trier an der Mosel. Er ist in seinem Werdegang aber noch auf ganz andere Weise vom Moselwein geprägt worden. Die Not der dortigen Winzer veranlasste ihn nach 1842 zu einer Artikelserie in der „Rheinischen Zeitung“, die viel Aufsehen erregte. Marx, der Philosophie studiert hatte, wurde so schon früh mit den wirtschaftlichen Themen konfrontiert, die ihn nicht mehr losließen.

Jens Baumeister schildert diesen Werdegang in seinem Buch „Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte“. Er wird im Club Voltaire aus seinem unterhaltsamen und kenntnisreichen Buch lesen, Anekdoten am Rande erzählen und Fragen dazu beantworten. Jens Baumeister ist 2022 für sein Buch in Umeå (Schweden) mit dem „Gourmand World Cookbook Award“ als weltbestes Buch in der Kategorie „Drinks History“ ausgezeichnet worden. 

Im Anschluss wird zu einer Weinprobe eingeladen. Der Winzer Roman Schmitt aus Konz-Krettnach wird fünf Rieslingweine von der Mosel kredenzen. Zu jedem gibt es Erläuterungen, gewürzt mit Geschichten. Die legendären Flammkuchen im Club Voltaire können eine hervorragende Begleitung zur Weinprobe bilden.

Kostenbeitrag (einschließlich Weinprobe, ohne Gastronomie): 15€

Zwecks besserer Planbarkeit bitten wir um unverbindliche » Anmeldung

Veranstalter: Club Voltaire, KunstGesellschaft und Denkraum