Wie den Totalitarismus überwinden?

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert 2022-10-19T09:03:44+01:00
Eine proletarische Perspektive. Veranstaltung zu Leben und Werk von Heinz Langerhans, ehem. Mitarbeiter des Frankfurter Instituts für Sozialforschung
  • Wann 03.11.2022 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Referent: Felix Klopotek

Heinz Langerhans (1904-1976) war ein Theoretiker im Umfeld der „Frankfurter Schule", der zugleich in den großen Parteien der Arbeiterbewegung aktiv war. Felix Klopotek hat sich intensiv mit Leben und Werk des zu wenig bekannten Sozial- und Politikwissenschaftlers und Publizisten befasst und wird ihn vorstellen.

Heinz Langerhans war in der Kommunistischen Studentenfraktion („Kostufra") an der Frankfurter Universität aktiv, 1926 wurde er aus der KPD ausgeschlossen. Er ging bei dem KPD-Dissidenten Karl Korsch „in die Schule", war bis 1931 Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung in Frankfurt a. M., im Juni 1931 promovierte er bei Max Horkheimer und Karl Mannheim. Die Jahre 1933 bis 1939 verbrachte er im Zuchthaus und im Konzentrationslager Sachsenhausen.
Nach der Rückkehr aus der Emigration 1956 hatte er von 1966 bis zur Emeritierung 1972 den Lehrstuhl für Politische Wissenschaften an der Universität Gießen inne. Von 1972 bis zu seinem Tod lebte er in Frankfurt am Main, hier wirkte er als kritischer Kopf in der SPD.