Week for Climate: Jugend & Politik

erstellt von Fridays for Future Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-09-13T16:56:08+00:00
Jugendparlament vor dem Römer
  • Wann 26.09.2019 von 17:00 bis 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Römerberg
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Jugendliche sind immer noch politisch benachteiligt. Ihnen wird das Recht abgesprochen mitzubestimmen. Wir möchten uns gemeinsam dafür einsetzen, dass Jugendliche mitreden können – damit auch unsere Interessen gewürdigt werden. Es wird dazu unter anderem Workshops, ein Jugendparlament und weitere Möglichkeiten geben, sich einzubringen, zu diskutieren und sich zu informieren.

Klima-Camp, nördl. Mainufer an der Alten Brücke:
10 Uhr Vorträge für Schulklassen „Klimakiller Luftverkehr“ von Gemeinsam gegen Fluglärm und Schadstoffe e.V., „Umweltpolitik und soziale Frage“ von der SDAJ.
13 Uhr Pressekonferenz für Schülerzeitungen
14 Uhr Workshop „Nachhaltiger Aktivismus und Selbstfürsorge für Engagierte“ von Psychologists for Future
16 Uhr Skill-Sharing zum Thema „Politisches Engagement, auf was muss man achten?“
19 Uhr Offene Diskussion zum Thema Luftverkehr mit Gemeinsam gegen Fluglärm und Schadstoffe e.V.
ganztägig „Bunte Wand“ im Camp, wo jeder seine Wünsche und Vorstellung für die Zukunft festhalten kann.

Veranstaltungspartner: Gemeinsam gegen Fluglärm und Schadstoffe e.V. / Psychologists for Future / Scientists for Future / Grüne Jugend Frankfurt a.M. / SDAJ Hessen

Aktuelles Programm: www.fridaysforfutureffm.de/week-for-climate-frankfurt/donnerstag-26-09-19

Eine Woche Klima retten
In der Woche vom 21. zum 27. September 2019 werden wir jedem Tag einen eigenen Aspekt der Klimakrise und ihrer vielseitigen, katastrophalen Auswirkungen aber auch ihrer Lösungsansätze zuordnen. Dabei blicken wir auf die Stadt Frankfurt selbst, aber auch die umliegende Region bis hin zu Orten im globalen Süden, die bereits jetzt mit den Auswirkungen der globalen Erwärmung zu kämpfen haben.

Jeden Tag Klima retten, was bedeutet das?
Durch Aktionen, Demonstrationen, Workshops, Vorträge und andere Formate setzen wir uns mit dem Thema Klimakrise auseinander - in unserem Camp am nördlichen Mainufer an der Alten Brücke und im öffentlichen Raum. Gemeinsam mit Vereinen, Bürgerinitiativen, den Stadtteilen und Organisationen. Wir möchten im Rahmen der Woche noch einmal verdeutlichen, wie allumfassend die Klimakrise wirklich ist und wieviel Veränderung benötigt wird, um sie zu stoppen.