Was Frankfurt zum Atmen braucht

erstellt von Deutsches Architekturmuseum — zuletzt geändert: 2019-02-23T19:46:12+00:00
STADTplus: Die Stadt + Die Luft. Referent: Torsten Becker, Stadtplaner (Gewinner des Architektenwettbewerbs für das Innovationsquartier "Günthersburghöfe").
  • Wann 06.03.2019 von 19:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In unserem Lebensraum Stadt wird die Luft zum Atmen immer dicker. Autoabgase und Hitze im Sommer machen den Bewohnern das Leben schwer. Wie kann man durch strategische und innovative Planung diesen Entwicklungen entgegen wirken?

Der Stadtplaner und Vorsitzende des Städtebaubeirats der Stadt Frankfurt am Main, Torsten Becker, wird diesen Fragen anhand der Städtebaugeschichte von Vitruv bis archigram nachgehen und anhand eines aktuellen Projektes, den Günthersburghöfen in Frankfurt, veranschaulichen, wie Bebauungsstrukturen, Grünräume und Mobilitätskonzepte das Klima in der Stadt beeinflussen – um dann kleine und große Lösungsansätze für Frankfurt vorzustellen und ein mögliches Bild einer zukünftigen „durchatmenden Stadt“ zu skizzieren.

Vortrag 19 Uhr, (Dauer 1\2 Stunde), 20 Uhr Ausstellungsrundgang.

Eintritt 7,50 Euro \ 5 Euro erm.