Verbindliche Menschenrechtsstandards für Unternehmen – Jetzt!

erstellt von Amnesty International, Bezirk Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-11-10T13:00:33+02:00
Podiumsdiskussion
  • Wann 10.12.2019 von 19:30 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Unternehmen sind an vielen Stellen des globalen Wirtschaftens auch in Menschenrechtsverletzungen verwickelt oder nutzen Produkte und Dienstleistungen, die in direktem Zusammenhang mit Menschenrechtsverletzungen stehen. Reichen die vom UN Menschenrechtsrat im Konsens verabschiedeten UN Leitprinzipien aus, um das für die Zukunft zu verhindern?

In Deutschland beruht der Nationale Aktionsplan der Bundesregierung bisher nur auf Freiwilligkeit. Gehört es nicht zur Sorgfaltspflicht von Unternehmen, Verantwortung für die Einhaltung der Menschenrechte auch für die Wertschöpfung und die gesamten Lieferketten ihrer Produkte zu übernehmen?

Podiumsdiskussion:

Kathrin Hartmann – Journalistin und Buchautorin

Dr. Mathias John – Vorstand Amnesty International

Dr. Kurt Michels – Chief Compliance Officer VW-Konzern

Moderation: Dr. Charlotte Brigitte Loos – Amnesty International Frankfurt