Spurensuche um die Villa Kennedy

erstellt von Förderverein Fritz Bauer Institut e.V. — zuletzt geändert: 2019-08-18T12:19:11+00:00
Rundgang mit Dieter Wesp. Reihe »Mahnmale des Holocaust – Besuche von Gedenkstätten in Frankfurt am Main und Umgebung«
  • Wann 28.09.2019 von 14:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Treff: Straßenbahn-Haltestelle Stresemannallee/Gartenstraße
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Ein Stadtgang voller Entdeckungen: Im Luxushotel Villa Kennedy westlich der Stresemannallee steckt ein »arisiertes « Wohnhaus. Paul Ehrlich entdeckte im Georg Speyer-Haus das erste Medikament gegen die Syphilis, der Maler Jakob Nussbaum lebte in dem Viertel. Hanna von Rothschild stiftete das Carolinum und die Fotopioniere Schleussner bewohnten prächtige Villen. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit zur Kaffeepause in der Villa Kennedy.

Dieter Wesp
ist Stadtführer und Stadthistoriker in Frankfurt am Main. Er hat sich mit den »Arisierungen« jüdischer Immobilien durch die Stadt Frankfurt beschäftigt.

Teilnahme nur nach bestätigter Anmeldung.
Programmflyer mit Anmeldeformular (pdf-Datei)