Sprache kosmopolitisch denken

by medico international veröffentlicht 26.01.2023

Der Utopische Raum. May Rostom und Britta Schneider über transnationale Sprachpraxen. Auch online.

Wann

23.02.2023 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)

Wo

medico-Haus, Lindleystr. 15

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Im Zeitalter von globaler Migration, digitaler transnationaler Sprachpraxis und postkolonialer Kritik erscheinen national-normative Betrachtungen von Sprache zunehmend fragwürdig und reproduzieren koloniale und rassistische Ausschließungsmechanismen.

Wie können wir Sprache und Sprechen denken, ohne auf binäre Ideologien von ‚richtig‘ und ‚falsch‘ zurückzugreifen, ohne essentialistische Konzepte von ‚Muttersprachen‘ zu reproduzieren? Was ist legitime Sprache, wenn wir einen emanzipatorischen und kosmopolitischen Anspruch haben?

Einblicke in neuere Sprachtheorien und empirische Beobachtungen von Sprachpraktiken im Kontext globaler Migration können helfen, Sprache kosmopolitisch zu denken.

Vortrag und Gespräch mit May Rostom, Aix-Marseille Université & Europa Universität Viadrina, und Britta Schneider, Europa Universität Viadrina, über transnationale Sprachpraxen.

Die Veranstaltung wird zusätzlich auf dem Youtube-Kanal von medico international gestreamt.