Solidarische Quartiersentwicklung

erstellt von Stadt für Alle — zuletzt geändert: 2021-11-03T14:19:22+01:00
Wie kann ein sozial-ökologisches Quartier rund um die Grüne Lunge von unten entstehen? Offener Workshoptag mit Gästen der Initiative „Neustart Tübingen“.
  • Wann 13.11.2021 von 10:30 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Studierendenhaus, Raum K2, Mertonstr. 26
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die vielen Aktionen der Aktiven um die Grüne Lunge haben bewirkt, dass die Pläne zu den sogenannten Güntherburghöfen nicht umgesetzt werden. Jetzt werden die Karten neu gemischt –welches Spiel zukünftig auf der Grünen Lunge gespielt wird, wollen wir bestimmen!

Rund um die Grüne Lunge soll ein solidarisches, sozial-ökologisches Quartier für alle entstehen. Bisher gibt es in Frankfurt an vielen einzelnen Orten der Stadt offene, alternative Orte zum Wohnen, für Kultur und kleine Gewerbe. In diesem Workshop möchten wir uns der Frage widmen, wie ein ganzes Quartier von unten geplant und gemeinschaftlich entwickelt werden kann.

Wir haben die Initiative Neustart Tübingen eingeladen, um mit uns an dieser Frage zu arbeiten. Die Aktiven dort verhandeln seit mehreren Jahren mit der Stadt, Rahmenbedingungen für einen real-utopischen Ort. Sie werden uns von ihren dortigen Erfahrungen berichten und mit uns diskutieren, wie wir diese auf den Frankfurt-Kontext übertragen können.

Lasst uns gemeinsam überlegen, wie wir den Weg zu einem solidarischen Quartier rund um die Grüne Lunge gehen, welche politischen Forderungen wir stellen und wie wir langfristig sicherstellen können, dass die Flächen gemeinschaftlich bespielt werden können. Neben diesem inhaltlichen Input wird es Zeit für Arbeitsphasen und Vernetzung geben, in denen wir gemeinsam unsere Ideen diskutieren.

Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung bei der Rosa Luxemburg Stiftung Hessen.

Um Anmeldung wird gebeten: abg_kampagne@riseup.net

Bitte beachten: Es gelten die Corona-Regeln des Studihauses (3G).