skulpturenpark offenbach | »afip!«

erstellt von Akademie für interdisziplinäre Prozesse — zuletzt geändert: 2020-11-28T21:21:20+01:00
Lasst uns Offenbach zu einem riesigen Skulpturenpark machen, der die Subkultur in all ihren Facetten feiert!
  • Wann 05.12.2020 von 15:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo afip - Akademie für interdisziplinäre Prozesse, Ludwigstr. 112a, Offenbach
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Nach fast 10 Jahren schließt die »afip!« am Goetheplatz. Verdrängt von lukrativeren Formaten. Zum Abschied rufen wir auf zu einer Hommage an die Subkultur: Lasst uns Offenbach zu einem riesigen Skulpturenpark machen, der die Subkultur in all ihren Facetten feiert!

An unerwarteten Orten, beiläufig, mitten im Weg oder versteckt, lustig, anklagend oder »Hä - what´s that?«.  Egal ob Verein, Initiative oder kreativer Einzel-Aktivist – schnappt euch vorhandenes Material und besetzt den öffentlichen Raum 57 Tage lang mit eurem Statement.

Du willst dabei sein?
Mach schnell ein foto von deiner lieblingsecke in offenbach. kritzel ne skizze von deinem vorhaben drauf. sende es mit projektinfo an info@afip-hessen.de — wir reichen es zur genehmigung beim ordnungsamt ein. am besten nimmst du vorhandenes material … denn deine »afip!« ist auch aus dem vorhandenem potential entstanden :)
Bei Fragen melde dich in der »afip!«
+491791232004
Aufbau: spätestens am 04.12.2020 an deinem offenbacher lieblingsort

Zum 31.01.2021 schließt die Akademie für interdisziplinäre Prozesse »afip!« am Goetheplatz in Offenbach ihre Pforten mit der Abschiedsaktion »Skulpturenpark«. Mach Mit!

Der sympatische Kultur- und Experimentalraum, der seit Juli 2011 vom Künstler und Designer Lutz Jahnke als dauerhafte Zwischennutzung in dem ehemaligen Schlecker-Gebäude betrieben wird, muss nun nach fast 10 Jahren einem neuen und lukrativeren Bespielungskonzept weichen. Zum Abschluss ruft die afip mit einem 57-tägigen Skulpturenpark zu einer Hommage an die Subkultur in der ganzen Stadt auf: www.afip-hessen.de/skulpturenpark

Mit durchschnittlich 100 Veranstaltungen und 4500 Besucher*innen pro Jahr, gehört die »afip!« fest zur Kulturszene Offenbachs und dem RheinMain-Gebiet. Tanz, Theater, Lesungen, Vorträge, Wortkunst, Workshops, politischen Veranstaltungen, Ausstellungen, hochkarätige Konzerte, Happenings und Festivals — ab jetzt nicht mehr… :(

Deshalb noch wichtiger: die »afip!« setzt sich mit den Bedürfnissen und Ängsten der Menschen auseinander und geht aktiv auf ihre Themen ein. Jeder kann sich einbringen, mitwirken und das Konstrukt »afip!« für sich nutzen. Hier werden Ideen und Initiativen geboren, Projekte und Persönlichkeiten entwickelt, Zusammengehörigkeit und Zukunft geformt. Von Energiesparen bis Konsumkritik reichen die Fragen, von Experiment bis Konzert die Antworten. Ein selten gewordener, kostbarer Freiraum für eine demokratische Gesellschaft.

»Ich bin sehr dankbar für die großartige Möglichkeit, dass die »afip!« über eine so lange Zeit diesen Ort mitten in Offenbach mit buntem Leben, hochkarätigen Veranstaltungen und verrückten Ideen füllen durfte. Jetzt geht es für uns anderswo weiter.«