*online* Soforthilfe, heute jedoch nicht

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2020-06-30T10:48:29+02:00
Wie bürokratische Schikane des Innenministeriums response die Arbeit erschwert. Talk mit Olivia Sarma, Leiterin der Beratungsstelle "response", und dem FAZ-Redakteur Patrick Bahners
  • Wann 01.07.2020 von 18:00 bis 18:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Livestream auf YouTube
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Nach dem Anschlag von Hanau versprach die schwarz-grüne Landesregierung umfassende Hilfe. Die Beratungsstelle "response" für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt meldete frühzeitig Bedarf an - sie war vom ersten Tag an vor Ort, um Opfern und Angehörigen Kraft zu spenden, sie psychologisch zu betreuen und bei Behördengängen zu unterstützen.

Gelder, die der Bund für die Arbeit von "response" zugesagt hatte, werden nun seit Monaten vom hessischen Innenministerium zurückgehalten. Die Strafe für unbotmäßiges Verhalten einer Beratungsstelle, die gelegentlich auch das Fehlverhalten von Polizeibeamten thematisiert hat?

Im Live-Talk auf dem YouTube-Kanal der Bildungsstätte Anne Frank wollen wir die Hintergründe der response-Causa diskutieren. Was hat das Innenministerium mit der Verteilung von Bundesmitteln an die Zivilgesellschaft zu tun? Wie passt der Fall in die politische Großwetterlage? Und wie steht es um die Aufklärung rechtsextremer Strukturen in Hessen?

Referent*innen:

Olivia Sarma ist Leiterin des Bereichs "Beratung" in der Bildungsstätte Anne Frank und der Beratungsstelle "response". Sie und ihr Team betreuen Opfer und Angehörige des Anschlags von Hanau. Sie ist eine scharfe Kritikerin der derzeitigen Förderkonstruktion des hessischen Innenministeriums.

Patrick Bahners ist Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dort zuständig für das Ressort Geisteswissenschaften. Sein Buch "Die Panikmacher. Die deutsche Angst vor dem Islam" wurde in den Medien breit diskutiert.

Als freier Stream auf Youtube: https://youtu.be/2EAzpU2QKc