*online* Ich sehe was, was du nicht siehst.

erstellt von Historisches Museum Frankfurt — zuletzt geändert: 2021-11-08T15:40:26+01:00
Rassismus, Widerstand und Empowerment. Online-Führung mit den Stadtlaborant*innen
  • Wann 05.12.2021 von 12:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo auf Zoom
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Themen Rassismus, Kolonialgeschichte und deren Kontinuitäten werden gesamtgesellschaftlich nur sehr selten in Debatten sichtbar. Häufig findet die Verhandlung dieser Themen ohne Personen statt, die selbst von Rassismus betroffen sind. Geschichtsschreibung wird immer noch überwiegend von Menschen der Mehrheitsgesellschaft verfasst, wodurch wichtige kontroverse Perspektiven fehlen.

In der Ausstellung thematisierten die Stadtlaborant*innen in ihren Beiträgen die Wechselwirkung zwischen kolonialer Vergangenheit und postkolonialer Gegenwart. Sie beleuchteten, wie rassistische Kontinuitäten in die gegenwärtige Stadtgesellschaft sowie persönliche Lebensbereiche weiterwirken.

Die Führung beleuchtet die Auswirkungen von ungleichen Machtverhältnissen sichtbar. Das betrifft vor allem Menschen mit Rassismuserfahrungen, wie z.B. Schwarze Menschen, People of Color (PoC), Sinti*ze und Rom*nja, sowie Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen.

Kosten: 5 €, Dauer 60 min.

Tickets sind über den Online-Shop erhältlich