*online* Gegen das Vergessen: Dass Auschwitz nicht noch einmal sei

erstellt von Auschwitz-Komitee — zuletzt geändert: 2021-01-18T14:01:35+01:00
Das zweite Leben nach dem Überleben. Lesung - Film - Gespräch
  • Wann 24.01.2021 von 12:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo online
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das Auschwitz-Komitee lädt ein zu einer ONLINE-Veranstaltung anlässlich der Befreiung des KZ Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945

mit

Esther Bejarano, Überlebende der KZ Auschwitz und Ravensbrück

Éva Fahidi-Pusztai, Überlebende der KZ Auschwitz und Buchenwald

Eva Stocker, Budapest und Bern, Regisseurin

Sylvia Wempner, Schauspielerin

Rolf Becker, Schauspieler und Gewerkschafter

Mit Lesungen von Sylvia Wempner und Rolf Becker und Ausschnitten aus der Dokumentarfilm-Trilogie "Das zweite Leben" (noch unvollendet), Teil 1: "Der Krieg gegen die Juden", Regie: Eva Stocker (2020/2021).

Eva Stocker weiß nicht, wer sie wirklich ist, sie wuchs bei ungarischen Adoptiveltern auf. Ein zufällig entdeckter Zettel in einem Schuhkarton wurde Jahrzehnte später zu ihrer Motivation für den Film: Denn Eva Stocker wurde als Säugling aus einem der Deportationszüge gereicht, die nach Auschwitz fuhren. Ein Bahnbeamter nahm sie entgegen und rettete so ihr Leben.

Esther Bejarano und Éva Fahidi-Pusztai berichten zum Abschluss vom Tag ihrer Befreiung im Mai 1945.

Zum Livestream am 24. Januar 2021 um 12 Uhr