*online* Engagement gegen Rassismus und die Rolle der Zivilgesellschaft

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2021-02-10T17:53:52+01:00
Podiumsdiskussion mit Kai Klose (Hessischer Minister für Soziales und Integration), Claus Kaminsky (Oberbürgermeister Hanau) sowie der Initiative 19. Februar Hanau und dem Verein der Angehörigen 19. Februar Hanau e.V.
  • Wann 23.02.2021 von 18:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Live auf YouTube
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Am 19. Februar jährt sich der Terroranschlag von Hanau zum ersten Mal. Die neun Menschen, die an diesem Abend aus rassistischen Gründen ermordet wurden, dürfen nicht vergessen werden.

Rechte Anschläge sind keine Einzelfälle, auch wenn sie von Medien und Politik oft als solche dargestellt werden. Der Täter von Hanau handelte nach einem Weltbild, das Muslime und Menschen mit Migrationshintergrund zu „den Anderen“ macht – ein Denkmuster, das gesellschaftlich weit verbreitet ist.

Welche Verantwortung erwächst daraus für die Zivilgesellschaft und was können wir als Organisationen und Einzelpersonen konkret tun, um dem Hass seinen Boden zu entziehen?

Moderation: Mohamed Amjahid (Journalist)

Zur Veranstaltung: https://www.youtube.com/channel/UCErqWWMnmgbXGeHufJgpw1A