*online* CONVERSION

erstellt von SYNNIKA — zuletzt geändert: 2020-12-02T20:33:27+01:00
Eröffnung des Jahresprogramms vom 7.12.2020 - 31.12.2021 und eine Installation von SYNNIKA & Realism Working Group vom 7.12.2020 – 7.2.2021
  • *online* CONVERSION
  • 2020-12-07T13:00:00+01:00
  • 2020-12-07T23:59:59+01:00
  • Eröffnung des Jahresprogramms vom 7.12.2020 - 31.12.2021 und eine Installation von SYNNIKA & Realism Working Group vom 7.12.2020 – 7.2.2021
  • Wann 07.12.2020 von 13:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Live auf BigBlueButton
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

CONVERSION ist der Titel einer Installation der Realism Working Group im community space von Soeng Joeng Toi in Guangzhou. Mit ihr wird auch das gleichnamige Jahresprogramm im Frankfurter SYNNIKA eröffnet.

Besucher*innen sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung vor Ort im SJT teilzunehmen (Adresse: No. 3-30 Xiaoyuanbei Road, Haizhu District, Guangzhou).

Eine Online-Teilnahme wird über die Webseite www.synnika.space als BigBlueButton-Webkonferenz ermöglicht. Die Veranstaltung beginnt mit der Eröffnung visueller Konversionen der Realism Working Group im SJT in Guangzhou (um 13:00) gefolgt von den Mothers of Ultra im SYNNIKA in Frankfurt/Main (um 14:00).

In der Stadtplanung bedeutet Konversion die Umwandlung von Gebäuden und Flächen, in der Informatik: die Änderung eines Datenformats, in der Rüstungsindustrie: die Neuausrichtung auf zivile Produktion. Im Rahmen der aktuellen Corona-Pandemie forderten die Mitarbeiter*innen von General
Electric im März 2020 ihr Unternehmen auf, seine Fabrik für Flugzeugtriebwerke auf medizintechnische Ventilatoren umzustellen, anstatt die Angestellten wie geplant zu entlassen. Ähnliche Entwicklungen waren in den folgenden Wochen und Monaten rund um den Globus zu beobachten.

Konversionsforderungen nehmen zu, in allen Bereichen des Lebens. Die Zukunft von „Remote Working“ wird, jenseits der aktuellen Pandemiekrise, einen erheblichen Umfang an Arbeit und Büroraum überflüssig machen. Unternehmen planen, stagnierende und schrumpfende Gewinnspannen durch Einsparungen bei Löhnen und Arbeitsräumen auszugleichen. Gleichzeitig steigen die Wohnungsmieten kontinuierlich. In diesem Zusammenhang ist die Umnutzung von Büroflächen, jenseits der traditionellen Wohntypologien, eine realistische Option für die Schaffung von dringend benötigten Wohnraum in städtischen und stadtnahen Gebieten.

Das Jahresprogramm vom 7.12.2020 - 31.12.2021 im SYNNIKA umfasst abwechselnde Beiträge, beginnend mit den Mothers of Ultra, gefolgt vom Künstler*innenkollektiv Blockadia*Tiefsee, sowie den bildenden Künstler*innen Zoë Claire Miller, Vanessa Opoku, Nicolas Warburg und dem Electronica-Musiklabel Mille Platteaux. Weitere Einzelheiten werden während unserer Eröffnungsveranstaltung  bekannt gegeben.