Nie wieder Krieg! Ein Wehrmachts-Deserteur erinnert sich

erstellt von Radio X Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-08-28T17:37:52+02:00
Rainer Schepper (92) berichtet von seiner Desertation, die ihn nach Frankfurt führte.
  • Wann 04.09.2019 von 15:00 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Radio X, UKW/FM 91,8
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Vor achtzig Jahren, am 1. September 1939 überfiel die deutsche Wehrmacht Polen und entfesselte damit einen Weltkrieg. Viele Millionen Tote und noch mehr Verletzte, Invaliden, Traumatisierte, obdach- und heimatlos Gewordene waren die Opfer, waren aber auch Zeugen des Verbrechens, als es geschah.

Mit wachsendem zeitlichen Abstand werden die Zeugen weniger. Von der Gruppe der Wehrmachts-Deserteure etwa leben nur noch Einzelne. In unserer Sendung erzählt einer von ihnen seine Geschichte: Rainer Schepper (92) aus Münster. Wir übernehmen eine Sendung von NRWision, in der Dr. Bernd Drücke, Redakteur der Zeitung "Graswurzelrevoution", ein Interview mit Rainer Schepper führt.

Herzstück ist natürlich der Bericht, wie dem Achtzehnjährigen die Entfernung von der Truppe gelang. Er kam auf Schleichwegen nach Frankfurt am Main und erlebte dessen Besetzung durch die US-Armee.