Meinungsfreiheit für Belarus!

erstellt von Börsenverein des Deutschen Buchhandels — zuletzt geändert: 2021-10-16T12:53:38+01:00
Kundgebung: #freebelarus
  • Wann 23.10.2021 von 14:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Goetheplatz
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Seit der letzten Präsidentschaftswahl hat sich die Situation in Belarus nicht verbessert, auch wenn die Berichte in der Presse seltener werden. Weiterhin werden Menschen weggesperrt und gefoltert, nur weil sie eine andere Politik in ihrem Land fordern. Gerade die Literaturszene ist stark unter Druck, Autor*innen werden verfolgt, Verlage dürfen nicht publizieren und wichtige Verbände wie PEN und die Union der Belarusischen Schriftsteller (UBW) werden geschlossen.

Diese unerträglichen Zustände wollen wir im Rahmen der Frankfurter Buchmesse deutlich ansprechen und der demokratischen Bewegung in Belarus zeigen, dass wir sie nicht vergessen. Wir laden Sie herzlich dazu ein, dabei zu sein, um gemeinsam ein Zeichen für Meinungsfreiheit und Demokratie in Belarus und überall auf der Welt zu setzen.

Teilnehmer*innen:

  • Sasha Filipenko (Autor),
  • Alexandra Logovina (Head of Public Outreach im Büro von Sviatlana Tsikhanouskaya),
  • Nina George (Autorin und Präsidentin des European Writers Council),
  • Alexander Skipis (Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels),
  • Regula Venske (Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland)