McEarth – Ein Selbstbedienungsladen?

erstellt von HfMDK - Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main — zuletzt geändert: 2019-05-07T19:39:09+00:00
Wir haben nur eine Erde. Warum verhalten wir uns so, als könnten wir uns unbegrenzt an ihr bedienen? Ein Wandelkonzert schafft Aufmerksamkeit und sucht Antworten.
  • Wann 16.05.2019 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo HfMDK, Eschersheimer Landstr. 29-39
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Ressourcen der Erde sind endlich. Schon im Mai sind sie für dieses Jahr aufgebraucht, danach leben wir aus der Substanz. Aylin Günel, Sophia Stiehler und Aurelia Toriser wollen mit diesem interdisziplinären Projekt aufrütteln: „Wir Menschen haben nur eine Erde! Sie braucht uns nicht, aber wir brauchen sie.“

Jede Besucherin und jeder Besucher wird ein individuelles Konzerterlebnis mit nach Hause nehmen. Zwischen einem gemeinsamen Beginn und einem Abschlusskonzert bewegt sich das Publikum zwischen vier themenbezogenen Bühnen: Feuer, Wasser, Erde, Luft.

Quer durch die Disziplinen Musik, Schauspiel, Tanz bietet das Programm vielfältige Beiträge, die inspirieren, Neugier wecken, kritische Fragen stellen – und mit Humor zum Nachdenken anregen: Merken wir in unserem Leben überhaupt, wenn die Ressourcen der Erde erschöpft sind? Was sollen wir ändern? Was können wir ändern?

Ein Wandelkonzert mit Musik, Theater und Tanz zum Welterschöpfungstag, initiiert von Aylin Günel, Sophia Stiehler und Aurelia Toriser.

Werke u.a. von Vivaldi, Liszt, Brahms, Ravel, Saint-Saëns, Dvorak, Gustav Holst, Strawinsky, Cage, Arvo Pärt über Jazzimprovisationen bis Michael Jackson sowie Texte, Monologe und Tanz mit Studierenden, Lehrenden und Gästen der HfMDK.

Wenig Papier, grüner Strom: Auch die Veranstaltung selbst wird möglichst ressourcenschonend durchgeführt - dazu kooperieren die Studierenden mit dem Energiemanagement der Hochschule und dem Künstlerischen Betriebsbüro.

Unterstützt wird das Projekt vom AStA der HfMDK Frankfurt am Main, von Greenpeace Frankfurt am Main, von Umweltlernen in Frankfurt e.V. und von Grüngehtdoch.

Eintritt frei; Einlasskarten an der Abendkasse eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn erhältlich.