Kampf dem rassistischen Terror

erstellt von Frankfurter Rundschau — zuletzt geändert: 2020-06-19T20:12:03+02:00
Konsequenzen nach den Morden von Hanau. Podiumsdiskussion
  • Wann 24.06.2020 von 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Terror von Hanau hat das Land erschüttert. Zehn Menschen wurden aus rassistischen Motiven getötet. Die Tat steht in einer Reihe von rechtsextremen Gewalttaten in Hessen.

Was müssen für Konsequenzen daraus gezogen werden, etwa für die Sicherheitsbehörden? Wie finden Migrantinnen und Migranten stärker Gehör?

Diskussion mit

  • Nancy Faeser, Partei- und Fraktionsvorsitzende SPD Hessen
  • Omnid Nouripour, MdB Bündnis 90/Die Grünen
  • Newroz Duman, Initiative 19. Februar Hanau
  • Selma Yilmaz-Ilkhan, Vorsitzende des Ausländerbeirats von Hanau

Moderation: Pitt von Bebenburg und Hanning Voigts, FR

Die Anzahl der Zuschauer ist begrenzt. Bitte anmelden: fr.de/anmeldung Stichwort "Haus am Dom"
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung, die nicht übertragbar ist. Einlass nur für angemeldete Gäste mit Mund-Nasen-Schutz.

Die Diskussion wird außerdem gestreamt unter: fr.de/eventvideo