Indisches Kulturfestival in Bornheim

erstellt von fair-ein e.V. — zuletzt geändert: 2019-07-17T11:40:34+00:00
Veranstalter ist der indische Bildungsverein „Asha for Education e.V.“, in Kooperation mit dem fair-ein e.V.
  • Wann 20.07.2019 von 12:00 bis 15:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Gemeindezentrum Sankt Josef, Berger Straße 135
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Ein indisches Kulturfestival mit Essen, indischer Kultur, interkulturellen Begegnungen und Informationen aus Indien findet am Samstag, den 20. Juli 2019, von 12:00 bis 15:00 Uhr im , Frankfurt-Bornheim, statt.

Besucher können sich an einem vegetarischen, hausgemachten indischen Lunchbuffet stärken (Kosten 12,- Euro, Getränke gehen extra). Mit klassischer indischen Tänzen und Musik wird der Subkontinent mitten in Bornheim lebendig. Gäste können sich von Aktiven des Vereins Asha gegen eine Spende und nach Wunsch Henna-Tattoos auf die Haut malen lassen. Bildungsprojekte des Vereins in Indien werden vorgestellt und in einer Fotoausstellung dokumentiert.

Mit dem kompletten Erlös der Veranstaltung werden die Projekte von Asha Frankfurt in Indien gefördert.

Asha for Education („Hoffnung durch Bildung“) wurde 1991 an der Universität Berkeley in Kalifornien gegründet und ist heute in über 50 „Chapters“ in den USA, Europa und Asien organisiert. Der Verein unterstützt die schulische Ausbildung unterprivilegierter Kinder in Indien in mehr als 200 Projekten. Damit soll ein sozio-ökonomischer Wandel durch Bildung gefördert werden. Asha Frankfurt e.V. betreut eigene Bildungsprojekte in Indien und sammelt dafür Spenden.

Der gemeinnützige fair-ein e.V. wurde 2005 gegründet und will Bürgerinnen und Bürger durch Informations-, Gesprächs- und Vortragsveranstaltungen, in Seminaren und kulturellen Events mit entwicklungspolitischen Zusammenhängen konfrontieren und Bildungsprojekte zum fairen Handel, zur Entwicklungszusammenarbeit und zur Nord-Süd-Problematik anbieten. Mit der Beteiligung an Kampagnen soll die Öffentlichkeit für die ungerechten weltwirtschaftlichen Zusammenhänge sensibilisiert werden.