Führung durch die Erinnerungsstätte Großmarkthalle

by Jüdisches Museum Frankfurt veröffentlicht 31.08.2022 , zuletzt geändert 06.04.2023

Erinnerung an die Massendeportationen aus Frankfurt

Wann

24.04.2023 ab 18:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Erinnerungsstätte Großmarkthalle, Philipp-Holzmann-Weg

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Von 1941 bis 1945 benutzte die Geheime Staatspolizei den Keller der Großmarkthalle als Sammelplatz für Jüdinnen und Juden, die deportiert werden sollten. Nahezu 10.000 Menschen wurden von hier aus mit Zügen gewaltsam in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslager verschleppt und ermordet.

Auf diese Ereignisse und die Bedeutung des Ortes verweist die Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle, die sich auf dem Gelände der Europäischen Zentralbank befindet. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Erinnerungsort.

Termine:
Freitag, 7. Oktober 2022, 16 Uhr
Mittwoch, 19. Oktober 2022, 16 Uhr
Freitag, 4. November 2022, 16 Uhr
Mittwoch, 16. November 2022, 16 Uhr
Freitag, 2. Dezember 2022, 16 Uhr
Freitag, 13. Januar 2023, 16 Uhr
Freitag, 27. Januar 2023, 16 Uhr
Mittwoch, 8. Februar 2023, 16 Uhr
Freitag, 10. März 2023, 16 Uhr (ausgebucht)
Montag, 27. März 2023, 18 Uhr, in englischer Sprache
Mittwoch, 5. April 2023, 18 Uhr
Montag, 24.April 2023, 18 Uhr, in englischer Sprache

Sie können sich zu unseren öffentlichen Rundgängen anmelden unter besuch.jmf@stadt-frankfurt.de

Anmeldung bitte mit Namen, Adresse und Telefonummer aller angemeldeten Personen.
Jede teilnehmende Person muss einen gültigen Reisepass oder Personalausweis beim Einlass in der EZB vorzeigen.

Eintritt frei, mit Maske.

Aufgrund von Bauarbeiten kann die Gedenkstätte in der nächsten Zeit nur noch im Außenbereich (ohne Führung) besucht werden.