Film: Plastic Fantastic

by naxos.Kino veröffentlicht 07.08.2023

„Plastic Fantastic" ist eine informative, sehr überzeugend gemachte Dokumentation über die Themen Plastikmüll und Mikroplastik.

Wann

29.08.2023 ab 19:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)

Wo

Naxoshalle, Waldschmidtstr. 19 HH

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Plastik: Mehr Fluch als Segen der Moderne, ist überall – in den Flüssen und Ozeanen, in der Luft, in unseren Körpern. „Es gibt 500mal mehr Plastikpartikel im Meer als Sterne in unserer Galaxie", heißt es in PLASTIC FANTASTIC, einem Dokumentarfilm, der die unterschiedlichen, gegen-sätzlichen Aspekte eines der komplexesten Probleme unserer globalisierten Welt sichtbar macht. Weltweit folgen die Regisseurin Isa Willinger und ihr Team sowohl Vertreter:innen der Kunststoffindustrie als auch Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen. So zeigt uns eine Ozeanografin, was Mikroplastik an den Küsten von Hawaii anrichtet. Der Kampf gegen die Verschmutzung ihrer Stadt, ausgelöst durch riesige Produktionsstätten für Plastik, treibt eine pensionierte Lehrerin in Louisiana an. Ein Fotojournalist in Kenia nutzt die Macht der Bilder, um auf das Problem der Einwegkunststoffe in seiner Heimat aufmerksam zu machen. Aber auch hemdsärmelige Lobbyist:innen der milliardenschweren Kunststoffindustrie, die es im Greenwashing zur wahren Meisterschaft gebracht haben, versuchen Überzeugungsarbeit zu leisten. Sie weisen auf neue Recyclingtechnologien hin, die künftig den Unterschied machen, wenn nicht gar die Kunststoffkrise ein für alle Mal lösen werden.

PLASTIC FANTASTIC beschäftigt sich mit den Menschen, die immer mehr Plastik in die Welt bringen und denen, die versuchen, es wieder loszuwerden – ein sehr eindrücklicher Film, der lange nachhallt und niemanden aus seiner Verantwortung entlässt.

„Der wohl wichtigste Klimafilm des Jahres, mit einem aufmerksamen Blick auf Greenwashing und Klimarassismus." (German Documentaries)

(Dokumentarfilm von Isa Willinger, D 2023, 102 Min., engl.m.dt.U)

Zum anschließenden Filmgespräch begrüßen wir die Berliner Regisseurin Isa Willinger. Die Moderation übernimmt Stephanie Endter, Leiterin Bildung und Vermittlung, Weltkulturen Museum.

Eintritt: 8 / 5 / 1 € (nur AK)