Film: Les Éclats (Ma gueule, ma révolte, mon nom)

erstellt von Pupille — zuletzt geändert: 2019-11-16T15:22:14+02:00
von Sylvain George (F 2011, 84 Min., franz.m.engl.U). Über die menschenunwürdige Situation jener Ausgestoßenen, die täglich in Calais auf ein besseres Leben hoffen müssen.
  • Wann 19.12.2019 von 20:15 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo ExZess, Leipziger Str. 91
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In Les Éclats (Ma gueule, ma révolte, mon nom) verarbeitet Sylvain George Ausgestoßenes in (mindestens) zweierlei Hinsicht: die collagenhaft zusammengesetzten Filmsequenzen speisen sich aus jenem Material, das nicht in seinem im Vorjahr erschienenem Film Qu’ils reposent en colère (Des figures des guerres I) einging, übrig blieb.

Beleuchtet wird die menschenunwürdige Situation jener Ausgestoßenen, die in Calais Tag für Tag auf ein besseres Leben hoffen müssen. Skandierend wie skandalisierend werden groteske Szenerien des Alltags – gemeinsames Kochen, Toilette im Freien, Gebete, Polizeikontrollen, Versuche des Fort- und Weiterkommens – im Ausnahmezustand gezeigt.