Film: Das Weltgericht von Bamako

erstellt von Pupille — zuletzt geändert: 2019-11-14T19:20:22+00:00
von Abderrahmane Sissako (Mali/F/USA 2006, 115 Min., franz.m.dt.U). Klage gegen die Entwicklungspolitik der Weltbank und gegen die Aktivitäten des Internationalen Währungsfonds.
  • Wann 20.11.2019 ab 20:15 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Pupille Kino, Campus Bockenheim, Mertonstr. 26
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Alltag eines afrikanischen Hinterhofes in Mali ist verwoben mit einer Gerichtsverhandlung, in denen Vertreter*innen der afrikanischen Zivilgesellschaft Klage gegen die Entwicklungspolitik der Weltbank und gegen die Aktivitäten des Internationalen Währungsfonds erheben.

Melé, Sängerin in einer Bar, teilt sich mit ihrem arbeitslosen Mann Chaka und den anderen Bewohner*innen einen Hinterhof eines Hauses in Bamako, Bali. Vorüberziehende Ziegen und Schafe sowie eine Hochzeitsgesellschaft zeigen die unterschiedlichen kulturellen Lebensweisen in der afrikanischen Stadt auf. Doch mitten in diesem Alltagsleben steht der »Hof« sinnbildlich für das Überleben des Kontinents: Die globalen Strategien der Finanzpolitik werden somit in fiktiver Weise ihren lokalen Auswirkungen gegenübergestellt.