Faschismus – Und wie man ihn stoppt

erstellt von DGB Frankfurt — zuletzt geändert 2022-05-14T21:25:36+02:00
Paul Mason im Gespräch mit Claus-Jürgen Göpfert
  • Wann 25.05.2022 ab 18:30 Uhr (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69/77
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Druckfrisch auf Deutsch erschienen ist Paul Masons neues Buch. In drei Teilen setzt er er sich mit Ideologie und Geschichte des Faschismus und Widerstandsstrategien dagegen auseinander.

Das ist auch, aber nicht nur, für Gewerkschafter*innen eine gewinnbringende Lektüre. Wir freuen uns deswegen sehr, Paul hier im Frankfurter Gewerkschaftshaus begrüßen zu dürfen. Zu diesem sicherlich spannenden Gespräch möchten wir herzlich einladen.

Paul Mason, geboren 1960 in der Industriestadt Leigh im Nordwesten Englands, ist Autor, Aktivist und vielfach
ausgezeichneter Fernsehjournalist. Mason arbeitete lange für die BBC und Channel 4 News und schreibt regelmäßig für den Guardian.

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt - für eine deutsche Simultanübersetzung ist gesorgt.

Der Eintritt ist frei. Während der Veranstaltung ist eine Maske zu tragen.

Eine Anmeldung bis zum 23. Mai ist erforderlich: frankfurt-main@dgb.de

Eine Veranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbunds Frankfurt am Main in Kooperation mit der Rosa Luxemburg-Stiftung