Ein Jahr nach Hanau - Kampf dem rassistischen Terror

erstellt von Frankfurter Rundschau — zuletzt geändert: 2021-06-20T17:40:03+02:00
Wie weit ist die Aufarbeitung des Verbrechens und seiner Hintergründe? Welche politischen Konsequenzen können daraus gezogen werden? Wie weit prägt die Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtsextremismus die Politik im Bund und im Land Hessen?
  • Ein Jahr nach Hanau - Kampf dem rassistischen Terror
  • 2021-06-29T19:00:00+02:00
  • 2021-06-29T23:59:59+02:00
  • Wie weit ist die Aufarbeitung des Verbrechens und seiner Hintergründe? Welche politischen Konsequenzen können daraus gezogen werden? Wie weit prägt die Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtsextremismus die Politik im Bund und im Land Hessen?
  • Wann 29.06.2021 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Diese Fragen wurden bereits im vergangenen Juni in einem FR-Stadtgespräch aufgeworfen, aber das Thema muss das Land langfristig bewegen. Daher setzt die FR diese Auseinandersetzung mit dem Stadtgespräch am 29. Juni im Haus am Dom fort.

Es diskutieren:

  • Armin Kurtović, der Vater des getöteten Hamza Kurtović
  • Nancy Faeser, die hessische SPD-Vorsitzende
  • Omid Nouripour, der Grünen-Bundestagsabgeordnete
  • Newroz Duman von der Hanauer Initiative 19. Februar.

Die Moderation übernehmen die FR-Journalisten Pitt von Bebenburg und Hanning Voigts.

Die Corona-Regeln werden im Saal eingehalten, so dass nur eine beschränkte Zahl von Zuhörer:innen ins Haus am Dom kommen kann. Daher ist für die Teilnahme eine Anmeldung erforderlich. Bitte registrieren Sie sich auf fr.de/anmeldung mit dem Stichwort „Haus am Dom“. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung, die als "Eintrittskarte" gilt.

Wer nicht live dabei sein kann, kann die Diskussion online verfolgen auf fr.de/eventvideo