Der Nationalsozialismus in Familie und Gesellschaft

erstellt von ichwillsprechen_ausstellung — zuletzt geändert 2024-03-14T12:23:31+02:00
Wege der Recherche. Workshop mit dem Historiker Johannes Spohr
  • Wann 06.04.2024 von 11:00 bis 18:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Studierendenhaus, Mertonstr. 26-28
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In vielen deutschen Familiengedächtnissen ist die Zeit des Nationalsozialismus nach wie vor ein blinder Fleck. Archive bieten Möglichkeiten zur selbstständigen Recherche. Doch wie geht man bei der Spurensuche im eigenen Familiengedächtnis am besten vor? Wie gelangt man an welche Informationen? Und wie sind die Ergebnisse einzuordnen?

Der Workshop „Der Nationalsozialismus in Familie und Gesellschaft. Wege der Recherche“ gibt einen Überblick über mögliche Methoden und Herangehensweisen. Historiker Johannes Spohr liefert Grundlagen, Anregungen sowie Tipps und geht auf individuelle Fragen zur Recherche ein.

Die Teilnahme ist kostenlos und nur nach einer (verbindlichen) Anmeldung möglich. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Es gilt das first-come-first-serve-Prinzip.
Anmeldungen mit Name und E-Mailadresse bitte bis 14.03.2024 an: ausstellung@asta-frankfurt.de