Critical Whiteness

erstellt von AStA Universität Frankfurt — zuletzt geändert: 2021-09-26T17:33:21+02:00
In diesem Workshop setzen wir uns mit Rassismus und der bis heute nachwirkenden Verflechtung mit Kolonialismus auseinander.
  • Wann 02.10.2021 von 15:00 bis 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Festsaal im Studierendenhaus, Mertonstr. 26-28
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Fokus dieses Workshops ist, eigene rassistische Verhaltensweisen zu erspüren und diese kritisieren zu lernen. Wann bin ich rassistisch? Wie wirkt mein Handeln auf von Rassismus betroffene Menschen? Welche Kontinuitäten von Unterdrückung, Versklavung und Ausbeutung stecken in meinen Worten, Taten und Beurteilungen?

Abhinav Sawhney (ehm/ehms) ist in der politischen Bildunggsarbeit aktiv. Durch die aktivistische Arbeit und Betroffenheit als queere Person of Color hat sich für Abhinav Sawhney der Schwerpunkt auf queere und antirassistische Arbeit herauskristallisiert. Ehms arbeitet in diversen Kunst- und Bildungsprojekten mit betroffenen und nicht betroffenen Menschen an Themen von Queerness, Rassimus, Feminismus und De-/Postkolonialität.

Wir möchten einander wertschätzend und auf Augenhöhe begegnen. Es geht nicht darum, Menschen zu verurteilen, aber gleichzeitig ihre Positionen intersektional wahrzunehmen.

Wenn du Lust hast mit dabei zu sein, melde dich gern per Mail über das AStA Feminismus Referat an, dann bekommst du alle weiteren Infos: feminismus@asta-frankfurt.de.

Wir haben eine Teilnehmer*innenbegrenzung, daher checke bitte dein Mail Postfach auf Bestätigung deiner Anmeldung.

Ihr benötigt einen Geimpft/Genesen/Getestet-Nachweis am Workshoptag sowie eine medizinische Maske.

Die Räumlichkeiten bieten genug Platz um sich gut zu verteilen und Abstand zu anderen Menschen einzuhalten.

all gender welcome