Protest gegen Tierausbeutung im Circus Krone

erstellt von Frankfurt Tierzirkusfrei — zuletzt geändert: 2019-05-20T16:33:29+00:00
Erniedrigung, Zwang, Gefangenschaft. Dies sind zentrale Merkmale der Mensch-Tier*-Beziehung im Circus Krone.
  • Wann 08.06.2019 von 14:30 bis 16:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Festplatz am Ratsweg
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Dennoch schämen sich Lacey und co. nicht, die Tiere* – die teilweise bis zu 20 Stunden angebunden werden und immer wieder massive Verhaltensstörungen aufweisen – als Teil ihrer „Familie“ zu bezeichnen. Mit viel Mühe versucht der Circus Krone die Kritik herunterzuspielen, zu vertuschen, Tier*ausbeutung mit dem Artenschutz zu rechtfertigen und vieles mehr.

Wir werden uns vor dem Circus versammeln und unsere Stimme erheben – für die Befreiung der Tiere*!

ahhdckimgkfchpdc.jpg

 

Ablauf: Mit Transparenten, Flyern und Megafondurchsagen werden wir dem Veranstalter und dessen potenziellen Besucher*innen auf vielfältige Weise vermitteln, was Ausbeutung für die dort gefangen gehaltenen Tiere* bedeutet: Angst, Leid, Schmerz und tagtägliche Erniedrigung zu Unterhaltungszwecken.

Wir stellen Banner, Flaggen und Flyer zur Verfügung, allerdings darfst du auch gerne selbst Materialien mitbringen.

Es werden gelegentlich Texte vorgelesen und wir werden mal laut sein, dies werden wir jedoch vorab besprechen und situationsabhängig entscheiden, ob sich alle damit wohl fühlen.

Unsere Aktion steht für einen friedlichen Aktivismus - sowohl in der Sprache, der wir uns bedienen, als auch in unseren Handlungen. Wir richten uns nicht gegen Einzelpersonen. Das Ziel der Aktion ist es, den Speziesismus vor Ort und die damit einhergehende normalisierte Gewalt an Tieren* sichtbar zu machen.