Buchvorstellung „Wer nicht hören will, wird bestreikt“

erstellt von Club Voltaire — zuletzt geändert 2023-11-23T20:10:54+01:00
Claus-Jürgen Göpfert präsentiert sein neues Buch über den Gewerkschafts-Aktivisten Jürgen Hinzer und die Arbeitskämpfe der NGG seit 1979
  • Wann 03.12.2023 ab 11:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo neu: Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Bücher über die Arbeitswelt und den Alltag der Menschen dort gibt es nur wenige in Deutschland. Jetzt hat Claus-Jürgen Göpfert eines über Streiks recherchiert und geschrieben, das sich spannend wie ein Kriminalroman liest. Sein zentraler Zeitzeuge ist Jürgen Hinzer, der frühere Bundesstreikbeauftragte der Gewerkschaft NGG, der in vier Jahrzehnten 167 Arbeitskämpfe mit organisierte.

Auch viele andere von der Gewerkschafts-Basis zwischen Bremen und Berchtesgaden kommen zu Wort, mit insgesamt 45 Personen hat Göpfert gesprochen.

Nicht selten werden die ersten Streiks überhaupt in einzelnen Branchen beschrieben, etwa in Hotels und Gaststätten. Miese Arbeitsbedingungen, schlechte Bezahlung, Angst und Einschüchterung: Das sind die Herausforderungen für die Gewerkschafter.

Claus-Jürgen Göpfert spricht mit Jürgen Hinzer und anderen Gästen aus den Gewerkschaften über ihre Kämpfe und liest aus dem Buch „Wer nicht hören will, wird bestreikt!“. Das ist im November 2023 im VSA-Verlag erschienen und wird „druckfrisch“ bei der Veranstaltung vorgestellt und verkauft.

Gert Hautsch vom Club Voltaire moderiert.

Bitte unbedingt über club-voltaire.de anmelden und die Teilnahmebestätigung abwarten. Eine Teilnahme ohne Anmeldung kann nicht garantiert werden.

Veranstalter: Club Voltaire, Rosa Luxemburg Hessen, Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Region Rhein Main und DGB Frankfurt am Main