„Auf den Spuren von Hans Frick“

erstellt von AWO — zuletzt geändert: 2019-02-18T11:53:48+00:00
3. Stadtteilrundgang im Gallus
  • Wann 17.03.2019 von 13:00 bis 14:30 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Golub-Lebedenko-Platz, Ecke Lahnstr./Kriegkstr., Gallus
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Teil 3 führt durch die Lahnstraße vom Golub-Lebedenko-Platz bis in das ehemalige Teves-Gelände, dem Arbeitsplatz der Mutter von Hans Frick, Eva Frick.

Der Frankfurter Schriftsteller Hans Frick (1930-2003) lebte mit seiner alleinstehenden Mutter und der Großmutter von 1938 bis Kriegsende in der Lahnstraße. Ausgehend von seinem Dokumentar-Roman „Die blaue Stunde“ führt der Rundgang mit Stadtteil-Historiker Thomas Sock zu Orten der Alltagsgeschichte im Gallusviertel der Nazizeit: Arisierungen, Pogromnacht, Zwangsarbeiterlagern, KZ-Außenlager Katzbach in den Adlerwerken und die SS-Morde in der Lahnstraße im März 1945.

Anmeldung: Tel. 069-73 11 33, email: ov.gallus(at)awo-frankfurt.de

Ortsverein Gallus der Arbeiterwohlfahrt